Kariesdetektion

VERBORGENE KARIES - EIN HAUPTEINSATZGEBIET DER KARIESDETEKTION

VERBORGENE KARIES

Verborgene Karies ist - so einfach wie es klingt - mit dem bloßen Auge schwer oder garnicht zu erkennen. Selbst unter zahnärtzlichen Bedingungen unter hellem Licht kann es vorkommen, das Karies auch von erfahrenen Zahnärzten übersehen wird. Sie ist manchmal äußerlich kaum zu erkennen und richtet bereits große Schäden im Inneren des Zahnes an. Unter dem Licht der Kariesdetektion können solche Stellen sichtbar gemacht werden.

KAUM ERKENNBARE KARIES

Image

FISSURENKARIES - UNSCHEINBAR ABER GRAVIEREND

Eine Fissurenkaries verläuft langsam und häufig leider völlig unbemerkt. Das macht sie so gefährlich. Aber auch erkennbare Fissurenkaries wird häufig von Zahnärzten in ihrer Ausdehung weit unterschätzt. Da die befallenen Stellen größtenteils unterhalb der Zahnoberfläche liegen, sind sie kaum äußeren Einflüssen ausgesetzt und erzeugen daher kaum oder garkeine Beschwerden. Weder oberflächlich, noch durch Röntgenbilder entlarvt, kann sich ein kleiner kariöser Kanal schnell tiefer in den Zahn ausbreiten und letztlich zum Absterben des Zahnes führen.

VERBORGENE KARIES ERKENNEN UND ENTFERNEN

Verborgene Karies ist auch auf dem Röntgenbild mitunter schwer zu erkennen. Karies gut zu finden und dann gründlich zu entfernen erfordert etwas Erfahrung. Zwar ist kariöse Zahnsubstanz weicher und zumeist etwas dunkler als das gesunde Zahnweiß, jedoch sind diese Indizien keine besonders sicheren Anhaltspunkte für den Behandler, um kleinste Restmengen kariöser Substanz eindeutig zu erkennen. Dabei ist die restlose Entfernung nicht nur zum Schutz des Zahnes vor weiterem Fortschreiten des Kariesbefalls wichtig: Nachdem die Karies entfernt wurde ist üblicherweise Zahnersatz erforderlich. Und dieser sollte die befallene Zahnsubstanz zu 100% ersetzten. Kleinste Restmengen reduzieren die Haltbarkeit des Zahnersatzes und breiten sich abermals aus
 

KARIES UNTER DER ZAHNOBERFLÄCHE

FACELIGHT MACH KARIES SICHTBAR

Durch die Kariesdetektion mit dem Facelight-System leuchtet Karies so wie im Beispielfall rechts zu sehen rötlich auf, sobald man mit dem System arbeitet. So wird Karies sehr gut erkennbar und kann sukzessive restlos beseitigt werden.
Image
Im Beispiel können Sie auch nach der großräumigen Präparation eine geringe Restmenge kariösen Materials in einer Zahnfissur erkennen, die leicht zu übersehen ist. Aktivieren Sie bitte das Bild oben.

WIE VERLÄUFT EINE FACELIGHT BEHANDLUNG?

Image
1. Im ersten Schritt werden Kariöse stellen oberflächlich gesucht. Vielleicht in diesem Bild schwer zu erkennen jedoch für das geübte Auge eindeutig: Tieferliegende Karies schimmert rot durch die Zahnoberfläche.
Image
2. Nun besser erkennbar: Karies schimmert rot im Lichtwellenspektrum. Der Zahnarzt kann mithilfe der Karieslampe möglichst zahnschonend arbeiten und befallene Zahnsubstanz gründlich entfernen. Lesen Sie dazu auch: Kinetische Kavitätenpräparation
Image

3. Erst wenn sämtliche Karies entfernt wurde und auch im Licht der Karieslampe keine kranken Stellen mehr zu erkennen sind, kann der Zahnersatz gefertigt werden.

Image

4. Nun Kariesfrei: Auch im Licht der Facelight Karieslampe ist keine Karies mehr zu erkennen. Üblicherweise wird nun eine geeignete Zahnversorgung mit CEREC-Zahnersatz empfohlen.

Search